Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Renate Künast

> Germany > Politicians > Bündnis 90/Die Grünen > Renate Künast
Renate Künast is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
GRÜNE
 
photo Renate Künast

Renate Künast - for

Eine deutsche Politikerin der Bündnis 90/Die Grünen. | A German politician and chairwoman of the B’90/Grüne parliamentary group.
 NO! Renate Künast

Renate Künast - against

Klicken Sie, in dem Fall Sie Renate Künast nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Renate Künast. Say why.

Online election results for "Renate Künast" in graph.

graph
Graph online : Renate Künast
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Renate Elly Künast (* 15. Dezember 1955 in Recklinghausen) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie war von 2001 bis 2005 Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft und 2005 bis 2013 Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Politische Karriere 1979 trat Renate Künast in die Berliner Alternative Liste (AL) ein, die sich später der Bundesorganisation der Grünen anschloss und als dezidiert linker Landesverband galt. Künast engagierte sich in der Anti-Atomkraft-Bewegung und lebte zeitweise in der sogenannten Republik Freies Wendland in der Nähe von Gorleben. Seit dieser Zeit stand sie jahrelang, auch noch als Abgeordnete, unter Beobachtung des ...
for6against   Meiner Meinung nach Renate Künast ist ziemlich gute Politikerin. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
for2against   Eine der besten die sich für die Umwelt und die Bürger einsetzt!, SEPP
for2against   War als Landwirtschaftsministerin ein "Fail" sondergleichen. Utopische Öko-Fantasien schaden den Bauern., DrRattensack
for2against   Equal Pay und die Zeitliche Begrenzung der Leiharbeit oder Verbot der Leiharbeit!, SEPP
Current preference ratio
for Renate Künast

Renate Künast in unmöglicher Mission


Im Herbst war das Rote Rathaus für die Grünen zum Greifen nah. Doch die Partei schafft es nicht, bürgerliche und antibürgerliche Schichten gleichermaßen anzusprechen. So sehen Sieger aus: Voller Stolz werden die Berliner Grünen am kommenden Sonntagabend bei ihrer Party im Festsaal Kreuzberg auf ihren kräftigen Zuwachs verweisen. Nach 13,1 Prozent im Jahr 2006 werden sie dieses Mal bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus laut Umfragen bei 19 oder 20 Prozent liegen. Autor: Matthias Kamann Lesen Sie mehr: WELT ONLINE (14.09.2011)


Künast nennt Steuererhöhungen unvermeidbar


München — Grünen-Fraktionschefin Renate Künast erwartet laut eigenem Bekunden, dass die neue Bundesregierung aus Union und FDP nicht um Steuererhöhungen herumkommt. "Sie bieten Steuersenkungen an. Es wird aber Steuererhöhungen geben, die die Allgemeinheit belasten", sagte Künast im Bayerischen Rundfunk. Einerseits habe inzwischen das Kanzleramt ein Haushaltsloch von rund 40 Milliarden Euro eingeräumt, andererseits werde die Wirtschaft nicht so stark wachsen, dass die von Union und FDP im Wahlkampf angekündigten Steuersenkungen finanziert werden ...


Interview mit Renate Künast


„Es geht nicht ums Kuscheln“ Renate Künast war Spitzenkandidatin der Grünen im Bundestagswahlkampf. Mit der designierten Fraktionschefin im Bundestag sprach Claudia Lepping über ihre Ambitionen, ihre Partei und die Rolle der Opposition. Frau Künast, die Linkspartei beschwört nun einen „linken Block“ mit SPD und Grünen. Lassen Sie sich umarmen?In der Opposition geht es doch nicht ums Kuscheln. Wir sind eigenständig Grün und wollen in der Opposition die Meinungsführerschaft übernehmen. Ich weiß doch noch gar ...


[TOP 4]

> Renate Künast > News

Deutschlandfunk
02.10.14 Renate Künast im Gespräch mit Sandra Schulz zur Mietpreisbremse Die Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag, Renate Künast, hat die vielen Ausnahmen bei der sogenannten Mietpreisbremse kritisiert. Die Grünen-Politikerin sagte im Deutschlandfunk,
Tagesspiegel
07.10.14 von Ralf Schönball "Minister Maas wollte die Wohnungsnot per Gesetz lindern. Die CDU entschärfte den Entwurf - mithilfe eines Abgeordneten aus Berlin.'"
Welternährungskonferenz 2014 in Rom
21.11.14 Die Welternährungskonferenz in Rom bleibt vieles schuldig, denn ein wirklicher Plan für eine Änderung der Weltagrar- und Ernährungspolitik fehlt. Positiv sind zumindest die Beschlüsse für stärkere Maßnahmen gegen Hunger und Mangelernährung.
n-tv
23.09.14 Künast geißelt Pläne als "Rückschritt" Die Grünen-Politikerin wendet sich in der n-tv-Sendung "Das Duell" scharf gegen die Pläne der Union, Sterbehilfevereine in Deutschland zu verbieten. Die jetzige Rechtslage verschärfen zu wollen, bezeichnet



 
renate metter, vita künast, vita kühnast and more...
load menu