Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Politische Situation in Österreich

> Austria > Events > Politische Situation in Österreich
Politische Situation in Österreich is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
positiv
 
negativ
photo A: politische Situation - zufrieden

A: politische Situation - zufrieden

Klicken Sie, falls Sie zufrieden mit der politischen Situation in Österreich sind. Sagen Sie warum. / Satisfied with the political situation in the Austria.
A: politische Situation - unzufrieden

A: politische Situation - unzufrieden

Klicken Sie, falls Sie unzufrieden mit der politischen Situation in Österreich sind. Sagen Sie warum. / Dissatisfied with the political situation in the Austria.

Online election results for "A: politische Situation - zufrieden" in graph.

graph
Graph online : Politische Situation in Österreich
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
TBD
for33against   Ich bin zufrieden mit der politischen Situation in Österreich. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum ich dafür bin, würde ich es hier schreiben), positive
for1against   Land der deutschen Steuerhinterzieher!, SEPP
for0against   Profitiert von der schlechten Wirtschaftspolitik der Deutschen! Aus dem Land kommt nichts gutes!, SEPP
for0against   Das Heimatland des Rechtsradikalismus und der alt Nazis!Die haben wirklich nichts dazu gelernt!, SEPP
Current preference ratio
for A: politische Situation - zufrieden

Österreich lebt noch! - Ein Kommentar


Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet ein Wahlkampf zum EU-Parlament die politische Landschaft im sonst eher reservierten Österreich in Bewegung bringt – wohl niemand. Die EU-Wahlkampagne der FPÖ rund um Parteiobmann Strache und seinem Chefideologen Andreas Mölzer hat jedoch genau dieses bewirkt.Mit Slogans wie “Abendland in Christenhand” oder “Echte Volksvertreter statt EU-Verräter“, gepaart mit der scharfen Rhetorik eines HC Straches, entwickelt sich ein erfrischend lebhafter öffentlicher Diskurs über das Selbstverständnis ...


Bundespräsident Fischer: 2009 wird schwieriges Jahr


01.01.2009 | 17:40 | (DiePresse.com) In seiner Neujahrs-Ansprache erklärt Fischer, es werde im Jahr 2009 wegen der Finanzkrise "unpopuläre Entscheidungen" geben. Österreich habe aber gute Chancen, die Auswirkungen der Krise in Grenzen zu halten. Die Neujahrsansprache von Bundespräsident Heinz Fischer stand diesmal ganz im Zeichen der Wirtschaftskrise. "Dieses Jahr 2009 wird wirtschaftlich ein schwieriges Jahr sein", betonte Fischer. "Es wird unpopuläre Entscheidungen geben müssen und es wird nicht alles möglich sein, was wünschenswert wäre." ...


Folgeinserat auf das Statement von Wolfgang Schüssel und Jör


Folgeinserat auf das Statement von Wolfgang Schüssel und Jörg Haider in International Herald Tribune N.N. An alle Leser der Herald Tribune! An dieser Stelle haben Sie vor zwei Wochen eine Erklärung der neuen, österreichischen Bundesregierung gelesen. Diese wurde vom Bundepräsidenten der Republik Österreich verfasst und als Beilage zum Koalitionsabkommen der österreichischen Volkspartei und der Freiheitlichen Partei Österreichs, Herrn Wolfgang Schüssel und Herrn Jörg Haider unterschrieben. Wieso die österreichische Bundesregierung den ...


[TOP 4]

> Politische Situation in Österreich > News

Der Sport fordert mehr Beachtung
Der österreichische Sport wurde in den Diskussionen der letzten Tage in Sachen Regierungsumbildung und Neubesetzung des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport gänzlich vernachlässigt. „Der Sport – mit seiner gesellschafts- und gesundheitspolitischen Bedeutung – würde sich in politischen Kreisen mehr Beachtung verdienen“, stellen ÖOC-Präsident Karl Stoss, ÖSV-Präsident Prof. Peter Schröcksnadel und ÖVV-Präsident Peter Kleinmann unisono fest. „Das Negieren von Sportthemen schließt nahtlos an frühere Aussagen von Spitzenpolitikern an, die im Zuge von Regierungsverhandlungen formulierten: Mit dem Sport werden wir uns nicht abspeisen lassen“, betont Karl Stoss. „Tatsache ist, die Themen Bewegung und Sport führen bei uns im innenpolitischen Alltag ein stiefmütterliches Dasein. Von einem eigenen, unabhängigen Sportministerium ganz zu schweigen.“
ÖVP denkt an "Wartezonen" für Flüchtlinge
Die ÖVP hat bei ihrer Klubklausur in Bad Leonfelden klar gemacht, Asylanträge mittelfristig nur noch in EU-Hot-Spots zulassen zu wollen. Eine konkrete Flüchtlings-Obergrenze will Vizekanzler Reinhold Mitterlehner erst am 20. Jänner mit den Ländern festlegen. Sollte diese in weiterer Folge überschritten werden, denkt die ÖVP an "Wartezonen" für Flüchtlinge an der Südgrenze. Die ÖVP wünscht sich vor allem eine Reduktion der Flüchtlingszahlen: "Es müssen deutlich, deutlich...
Der Winter meldet sich zurück
Wien. Am Wochenende feiert der Winter ein kaltes, von zeitweisem Schneefall begleitetes Comeback. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in ihrer Prognose berichtet, werden die Tageshöchstwerte ab Sonntag bei der Null-Grad-Grenze liegen, die Tiefstwerte können bis Dienstag sogar bis minus 17 Grad betragen.Am Freitag hängen erst einmal großteils dichte Wolken am Himmel und vor allem im Staubereich der Alpen schneit es teilweise. Weiter im Norden ziehen hingegen nur einzelne...
Weltwirtschaftsforum: Massenflucht größtes Risiko für die Welt
In ihrem jährlichen "Global Risk Report" beurteilt das Weltwirtschaftsforum die größten Risikofaktoren weltweit. Flüchtlinge stellen demnach die größte Gefahr dar, gefolgt von Kriegen und dem Zusammenbruch von Staaten.



 
bundespräsident österreich 2009, Bundespräsident österreich, Bundespräsident Österreich, bundespräsident österreich, bundespräsident von österreich, bundespräsident österreich fischer, österreich bundespräsident, karikatur politik 2009 and more...
load menu