Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Martin Strutz

> Austria > Politicians > Die Freiheitlichen in Kärnten > Martin Strutz
Martin Strutz is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
FPK
 
photo Martin Strutz

Martin Strutz - for

Ein österreichischer Politikerder FPK. | An Austrian politician of the Freedom Party in Carinthia.
 NO! Martin Strutz

Martin Strutz - against

Klicken Sie, falls Sie Martin Strutz nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Martin Strutz. Say why.

Online election results for "Martin Strutz" in graph.

graph
Graph online : Martin Strutz
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
> Martin Strutz >

News

ORF als Steigbügelhalter der grünen Parlamentspropaganda
Tags  Helmut Brandstätter, Martin Strutz, Armin Wolf, ESM, Michael Fleischhacker, ORF, Presse, Kurier, Kronen Zeitung, Österreich, Heute, Wolfgang Fellner, Claus Pandi, Alexander Wrabetz, FPÖ, BZÖ, Die Grünen, Harald Walser, Parlament, Niko Pelinka, Eva Glawischnig Bild:  Der grüne Bildungssprecher Harald Walser allein beim Wahlkampf. Foto: dominik.bartenstein / flickr (CC BY-NC-ND 2.0) Bereiche  Medien ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat in der Niko-Pelinka-Affäre mit einem internen Brief an die Mitarbeiter einen Befreiungsschlag versucht. Noch nie zuvor, so der
Misstrauensantrag gegen Darabos wegen Katastropheneinsatz
Tags  Norbert Darabos, Verteidigungsministerium, Katastropheneinsatz, Martin Strutz, Wehrpflicht, Berufsheer, Kärnten, Misstrauensantrag, FPÖ, Günter Höfler, Thomas Starlinger Bild:  Der Katastropheneinsatz lief in Kärnten nicht so gut wie gewohnt, weilder zuständige Kommandant auf Grundwehrdiener verzichten wollte.Foto: Bundesheer/GREBIEN Bereiche  Bundesheer Die FPÖ-Parlamentsfraktion hat anlässlich der Budgetdebatte zum Kapitel Landesverteidigung einen Misstrauensantrag gegen Bundesminister Norbert Darabos (SPÖ) eingebracht. Hintegrund ist der jüngste Hochwassereinsatz in Kärnten, der nach Meinung der Freiheitlichen nicht nach Wunsch gelaufen ist, weil Darabos versucht habe, in Hinblick auf die von ihm angestrebte Umstel
Heimische Produkte für Kärntens Spitäler
Laut Ausschreibung der Kabeg dürfen Fleischerzulieferbetriebe, Kärntens Spitäler nur mit Kalbfleisch von entsprechender Größe, Gleichmäßigkeit und Farbe beliefern. Sollten diese Kriterien von den heimischen Landwirten nicht erfüllt werden, wird von der Kabeg explizit verlangt, das Fleisch aus Holland zu beziehen. Das stößt bei den Kärntner Freiheitlichen auf herbe Kritik. „Solche Kriterien anzusetzen, anstatt unsere heimische Landwirtschaft, die ohnedies unter den derzeitigen Bedingungen stöhnt, zu unterstützen, und unser Steuergeld lieber nach Holland zu transferieren, ist wohl mehr als kontraproduktiv“, kritisiert der FPÖ-Landwirtschaftsreferent im Kärntner Landtag, LAbg. Roland Zellot.   Die politisch Verantwortlichen posieren zwar ständig werbewirksam vor Film- und Foto-Kameras mit der Botschaft,  heimische Produkte zu bevorzugen, die Realität sehe jedoch leider anders aus. Daher kündigt Zellot einen entsprechenden Antrag im Kärntner Landtag an, won
Natura 2000: Warnung vor überfallsartiger Verordnung
Als „Skandal“ bezeichnet heute der FPÖ-Naturschutzreferent im Kärntner Landtag, Christoph Staudacher, die heute öffentlich gewordene Vorgehensweise, wonach Beamte des Landes Stellungnahmen zu Natura-2000 Verordnungen aus dem Internet zusammenkopiert haben. FPÖ-Landesrat Christian Ragger hatte vor dieser „überfallsartigen Verordnung“ gewarnt und diese Art der Umweltpolitik durch die Grünen zum wachsenden Risiko für Kärnten erklärt, bisher leider vergebens. „Umweltreferent Landesrat Rolf Holub, der diese Husch-Pfusch-Vorgangsweise zu verantworten hat,  ist nun in der Pflicht“, verlangt Staudacher sofortige Aufklärung.   Besonders doppelbödig sei für Staudacher die Tatsache, dass sich ÖVP-Klubobmann Ferdinand Hueter in einer heutigen Aussendung über die Willkür der Grünen beklagt, während sein Parteichef Christian Benger in der Landesregierung ohne Wenn und Aber zustimmt. „Das Doppelspiel, in der Regierung stets zuzustimmen und in der Öffentlichk



 
martina strutz, karin strutz salzburg and more...
load menu