Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Martin Schulz

* High Representative
> Germany > Politicians > Sozialdemokratische Partei Deutschlands > Martin Schulz
Martin Schulz is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
SPD
 
photo Martin Schulz

Martin Schulz - for

Ein deutscher Politiker und seit Januar 2012 Präsident des Europäischen Parlamentes. | A German politician, the current President of the EP.
 NO! Martin Schulz

Martin Schulz - against

Klicken Sie, falls Sie Martin Schulz nicht unterstĂĽtzen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Martin Schulz. Say why.

Online election results for "Martin Schulz" in graph.

graph
> Martin Schulz >

Biography

[+] ADD

GER:

 

Martin Schulz (* 20. Dezember 1955 in Hehlrath, damals Gemeinde Kinzweiler im Landkreis Aachen, heute Stadt Eschweiler) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit Januar 2012 Präsident des Europäischen Parlamentes, dessen Mitglied er seit 1994 ist. Schulz war seit der Europawahl 2004 Vorsitzender der Fraktion der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). Diese Fraktion trägt seit der Europawahl 2009 den Namen Progressive Allianz der Sozialisten und Demokraten im Europäischen Parlament (S&D). Er wurde am 13. November 2009 zum neuen Europabeauftragten der SPD gewählt. Schulz ist Vizepräsident der Sozialistischen Internationale.

 

Politische Karriere

Im Jahre 1974 trat Schulz im Alter von 19 Jahren in die SPD ein, engagierte sich bei den Jusos und wurde 1984 in den Würselener Stadtrat gewählt, dem er knapp zwei Wahlperioden bis 1998 angehörte. 1987 wurde Schulz Bürgermeister von Würselen. Mit seinen 31 Jahren war er damals der jüngste Bürgermeister Nordrhein-Westfalens. Dieses Amt hatte er bis 1998 inne. Während seiner Amtszeit als Bürgermeister in Würselen war Martin Schulz insbesondere für den Bau des Spaßbades Aquana verantwortlich. Angesichts der Haushaltslage der Stadt wird diese Entscheidung seit Jahren kritisch gesehen.

 

Bei der Europawahl 1994 wurde Schulz ins Europäische Parlament gewählt und war zwischen 2000 und 2004 Vorsitzender der deutschen SPD-Landesgruppe. Seit der Europawahl 2004 hat er den Fraktionsvorsitz der SPE inne. Er folgte in dieser Position dem Spanier Enrique Barón Crespo. Seit dem 13. November 2009 ist er neuer Europabeauftragter der SPD, um die Koordinierung der Parteiarbeit mit der EU-Politikebene zu verbessern. Er ist ferner Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland.

 

Nach der Europawahl 2009 erreichte Schulz Aufmerksamkeit, als er eine schnelle Zustimmung seiner Fraktion zu einer zweiten Amtszeit der Kommission Barroso verhinderte und stattdessen zusammen mit dem grünen Fraktionsvorsitzenden Daniel Cohn-Bendit den belgischen Liberalen Guy Verhofstadt als Kandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten ins Spiel brachte. Später lockerte Schulz jedoch seinen Widerstand und forderte nur noch, dass Barroso auf bestimmte politische Bedingungen der Sozialdemokraten eingehen müsse. Im Gegenzug kam es zu einer informellen Einigung zwischen der konservativen EVP und der SPE, nach der Schulz im Jahr 2012 dem polnischen EVP-Mitglied Jerzy Buzek als Präsident des Europäischen Parlaments nachfolgen sollte. Anfang Juni 2011 kündigte Schulz auch formell an, dass er für dieses Amt kandidieren wolle. Am 17. Januar 2012 wurde Schulz bereits im ersten Wahlgang mit der erforderlichen Mehrheit zum Präsidenten des Europaparlaments gewählt. Bei dem Parteitag der SPD im September 2013 wurde er mit knapp 98 Prozent zum Europa-Beauftragten gewählt. Er erzielte mit Abstand das beste Ergebnis des neuen SPD-Vorstands.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Martin Schulz (born 20 December 1955) is a German politician for the Social Democratic Party of Germany. A Member of the European Parliament since 1994, Schulz has also served as President of the European Parliament since 2012. He was the leader of the Progressive Alliance of Socialists and Democrats in the European Parliament from 2004 to 2012; the group was known as the Party of European Socialists before 2009.

 

Political career

  • 1991-1999: Member of the SPD Party Council
  • since 1995: Member of the Mittelrhein SPD Executive
  • since 1996: Chairman of the Aachen District SPD
  • since 1999: Member of the SPD Federal Executive
  • 1984-1999: Municipal Councillor, Würselen
  • 1987-1998: Mayor of Würselen
  • since 1994: Member of the European Parliament
  • 1994-1996: PES Group coordinator, Subcommittee on Human Rights
  • 1996-2000: PES Group coordinator, Committee on Civil Liberties and Home Affairs
  • 2000-2004: Chairman of the German Socialist (SPD) delegation, European Parliament
  • 2002-2004: First Vice-. hairman of the PES Group
  • since 2009: Chairman of the PES and then S&D Group
  • since 2012: President of the European Parliament

 

source

18 Oktober 2012

updated: 2013-11-20

ElectionsMeter is not responsible for the content of the text. Please refer always to the author. Every text published on ElectionsMeter should include original name of the author and reference to the original source. Users are obliged to follow notice of copyright infringement. Please read carefully policy of the site.

If the text contains an error, incorrect information, you want to fix it, or even you would like to mange fully the content of the profile, please contact us. contact us..


 
amtszeit von martin schulz, "martin schulz" -schulze, -spd, -politiker, martin schulz grundgesetz, martin schulz wurselen, martin schulz wĂĽrselen lebenslauf abitur and more...
load menu