Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Martin Graf

> Austria > Politicians > Freiheitliche Partei Österreichs > Martin Graf
Martin Graf is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
FPÖ
 
photo Martin Graf

Martin Graf - for

Ein österreichischer Jurist und Politiker (FPÖ). | An Austrian politician and lawyer.
 NO! Martin Graf

Martin Graf - against

Klicken Sie, falls Sie Martin Graf nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Martin Graf. Say why.

Online election results for "Martin Graf" in graph.

graph
Graph online : Martin Graf
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Martin Graf (* 11. Mai 1960 in Wien) ist ein österreichischer Jurist und Politiker (FPÖ). Von 1994 bis 2002 sowie seit 2006 vertrat bzw. vertritt er seine Partei als Abgeordneter im Nationalrat. Vom 28. Oktober 2008 bis 29. Oktober 2013 hatte er das Amt des dritten Nationalratspräsidenten inne. Graf bekleidete zudem mehrere hochrangige Posten in österreichischen Unternehmen und betätigt sich als Publizist. Politische Tätigkeit Die politische Laufbahn von Martin Graf begann 1981, als er Mitglied im Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) wurde. Sechs Jahre später trat er in die FPÖ ein, 1990 wurde er Mitglied der Bezirksparteileitung Wien Donaustadt. Ein Jahr darauf wurde er Teil der Landesleitung Wien, im Jahr 1994 bekam er einen Sitz in der ...
for33against   Meiner Meinung nach Martin Graf ist ziemlich guter Politiker. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum dieser Politiker gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
for32against   Ich bin nicht einverstanden. Martin Graf ist schlechte Wahl. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum dieser Politiker nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
for1against   Martin Graf - ein unmöglicher Präsident, sozi
Current preference ratio
for Martin Graf

Neue schwere Vorwürfe gegen Martin Graf


Die Bilanzen und die Prüfung entsprechen dem Gesetz nicht, sagt Anwalt Zanger. Er will vom Gericht einen neuen Gutachter. Ich hab’ niemals vorgehabt, Herrn Graf oder die anderen Vorstände zu meinen Erben zu machen", sagt Gertrud Meschar. In die Affäre um ihre Stiftung kommt wieder Schwung: Die Staatsanwaltschaft ermittelt – und am Donnerstag lud sie gemeinsam mit ihrem Anwalt Georg Zanger zur Pressekonferenz. Die 90-Jährige äußerte sich erstmals seit langem wieder selbst. Sie wiederholte ihre Vorwürfe gegen den Dritten ...


News erbost FPÖ: Graf und Strache im Reichstag


Strache als Hitler, Graf als Göring: Chefredakteur Athanasiadis sieht "Statement", FPÖ ortet "Tiefpunkt" und prüft rechtliche Schritte - FPÖ versuchte zu buchenDie FPÖ ist nachhaltig erbost über das Cover der aktuellen Ausgabe des Wochenmagazins "News". Der Grund: Fotos von Parteichef Heinz-Christian Strache sowie des umstrittenen Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf wurden in ein Bild des hitlerdeutschen Reichstags montiert. Der Titel: "Schämt euch!" Die FPÖ sah in einer Aussendung am Mittwoch den "absoluten Tiefpunkt in der Geschichte des ...


Martin Graf ist die FPÖ


"Sehe nicht, was Graf von der FPÖ unterscheidet - Graf ist die FPÖ" Politologe Pelinka: Nur bedingt sinnvoll, bei jeder "dummdreisten Provokation" der Rechten laut aufzuschreienSeit Jahren und Jahrzehnten sprechen Politiker des rechten Spektrums über "Asylantenschwemme", "Ostküste" oder "Radikalislamismus". Wahlplakate und Statements mit antisemitischer und ausländerfeindlicher Tendenz sind nicht neu in Österreich. Was also ist der Grund, dass gerade Nationalratspräsident Martin Graf das Fass zum Überlaufen brachte? Unterscheiden sich seine Aussagen ...


[TOP 4]

> Martin Graf > News

Pressefreiheit – Auf Kritik folgt Strafe
Regelmäßig kritisieren westliche Politiker den Umgang totalitärer Staaten mit den Medien. Dabei geraten auch tadellose Demokratien wie Ungarn ins Kreuzfeuer. Aber selbst klopft man sich gerne auf die Schulter, wie wichtig einem die Pressefreiheit im eigenen Land sei und wie entschlossen man sie gegen alle Angriffe verteidige. Österreichs Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) hat in den letzten [...]
Meinungsvielfalt durch Mediensterben
Weltweit sind klassische Medien in der Krise. In den USA zog sich das renommierte Magazin Newsweek vom Print-Markt zurück und ist nur noch online verfügbar. In Deutschland schlitterte die linksextreme Frankfurter Rundschau in die Pleite und wird nun von der konservativen FAZ übernommen. In Österreich ist der Personalabbau in fast allen Zeitungsverlagen ein Gebot der [...]
Wohnen: Wo bleiben die Genossenschaften?
Die Regierungsparteien haben sich auf „Wohnen“ als Wahlkampfthema geeinigt. Da kann jeder seine Klientel ein wenig streicheln und die des anderen angreifen. Die ÖVP wütet im Gemeindebau, wo sie traditionell ohnehin niemand wählt. Die SPÖ geht auf die Vermieter und Makler los, von denen sie ebenfalls wenig Zuspruch erwarten darf. Der große Wurf ist nicht [...]
Extremismus im Parlament?
Der schwachsinnige Kommentar eines Lesers der Internet-Zeitung „Unzensuriert.at“ war Nationalratspräsidentin Barbara Prammer Anlass genug, eine Anzeige gegen die Medieninhaber zu erstatten. So zumindest ließ sie es in den Medien darstellen. Tatsächlich war eine Woche nach dem behaupteten Einschreiten bei der Staatsanwaltschaft kein derartiges Dokument auffindbar. Sei’s drum. Die Hauptübung, die Freiheitlichen anzupatzen und ein regierungskritisches [...]



 
abgeordneter dr. martin graf, martin graf "waltraud graf", martin graf waltraud graf, contrograf, martin und waltraud graf österreich and more...
load menu