Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Maria Berger

> Austria > Politicians > Sozialdemokratische Partei Österreichs > Maria Berger
Maria Berger is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
SPÖ
 
photo Maria Berger

Maria Berger - for

Eine österreichische Juristin und Politikerin (SPÖ). Seit 2009 Richterin am Europäischen Gerichtshof. | Currently a Judge at the European Court of Justice.
 NO! Maria Berger

Maria Berger - against

Klicken Sie, falls Sie Maria Berger nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Maria Berger. Say why.

Online election results for "Maria Berger" in graph.

graph
Graph online : Maria Berger
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
> Maria Berger >

Biography

[+] ADD

GER:

 

Maria-Margarethe Berger (* 19. August 1956 in Perg, Oberösterreich) ist eine österreichische Juristin und Politikerin (SPÖ). Sie ist die einzige Österreicherin, die in der Europäischen Union bereits in allen drei Staatsgewalten (Legislative, Exekutive und Judikative) wesentliche Funktionen ausgeübt hat. Sie war von 1996 bis 2009 Abgeordnete zum Europäischen Parlament, unterbrochen von 2007 bis 2008 durch ihre Tätigkeit als Bundesministerin für Justiz im Kabinett Gusenbauer. Seit Oktober 2009 ist sie Richterin am Europäischen Gerichtshof. Sie ist als Gastprofessorin am Institut für Europarecht an der Universität Wien tätig.

 

Politischer Werdegang

Ihre berufliche Laufbahn begann Berger als Universitätsassistentin am Institut für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft der Universität Innsbruck von 1979 bis 1984. Es folgten Tätigkeiten im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung von 1984 bis 1987. Von 1988 bis 1992 war sie zuerst Referentin, dann Leiterin der Abteilung für integrationspolitische Koordination des Bundeskanzleramtes. Nach einem Auslandseinsatz als Direktorin der EFTA-Überwachungsbehörde in Genf und Brüssel von 1993 bis 1994 war sie von 1995 bis 1996 Vizepräsidentin der Donau-Universität Krems, an der sie in weiterer Folge auch als Lehrbeauftragte tätig war.

 

Berger wurde am 11. November 1996 Mitglied des Europäischen Parlaments und war in der Folge auch Mitglied des Europäischen Konvents von 2002 bis 2003 und des Österreich-Konvents vom 30. Juni 2003 bis zum 27. August 2004.

 

Parteipolitische Funktionen in der Sozialdemokratie waren insbesondere: Bundesvorsitzende der Jungen Generation der SPÖ von 1984 bis 1987, Mitglied des Gemeinderates der Stadt Perg von 1997 bis 2009, Stellvertretende Vorsitzende der SPÖ-Sektion in Brüssel von 1994 bis 1997, Delegationsleiterin der SPÖ-Europaabgeordneten, Stellvertretende Klubvorsitzende der Sozialdemokratischen Parlamentsfraktion - Klub der sozialdemokratischen Abgeordneten zum Nationalrat, Bundesrat und Europäischen Parlament vom 11. Dezember 2008 bis zum 7. Juni 2009 und SPE-Koordinatorin im Rechtsausschuss. 2008 bis 2009 folgte sie Caspar Einem als Präsidentin des Bundes sozialdemokratischer Akademikerinnen und Akademiker, Intellektueller, Künstlerinnen und Künstler.

 

Am 11. Jänner 2007 wurde Berger als Justizministerin der Bundesregierung Gusenbauer angelobt, wofür sie ihr Abgeordnetenmandat im Europäischen Parlament niederlegte und erst nach dem Ausscheiden aus der Bundesregierung im Dezember 2008 wieder übernahm. Am 22. April 2009 wurde sie vom Hauptausschuss des Nationalrates als österreichische Richterin am Europäischen Gerichtshof bestätigt, nachdem sie am Tag zuvor von der Bundesregierung dazu nominiert worden war. Am 7. Oktober 2009 trat sie dieses Amt an. In diesem Amt wurde sie vom Gerichtshof 2012 für weitere sechs Jahre bis 2018 bestätigt.

 

quelle

 

 

ENG:

 

Maria Berger (born 19 August 1956 in Perg, Upper Austria) is an Austrian politician and currently Judge at the European Court of Justice. She was a member of the European Parliament and a Minister of Justice.

 

Berger is a member of the European Parliament since 1996, interrupted by her tenure as Austrian Justice Minister (2007 – 2008). She is also the leader of the Social Democratic Party delegation which is part of the Party of European Socialists, and sited on the European Parliament's Committee on Legal Affairs She was also a substitute for the Committee on Constitutional Affairs, a member of the delegation for relations with the countries of South Asia and the South Asian Association for Regional Cooperation, and a substitute for the delegation for relations with Canada.

 

In January 2007 she was appointed as Justice Minister in the government of Alfred Gusenbauer as Chancellor of Austria. After leaving office in December 2008 she returned to serve in the European Parliament till July 2009. Since October 2009 she is a member of the European Court of Justice.

 

Political career

  • Official at the Federal Ministry of Science and Research (1984–1988)
  • Head of the European Integration Department of the Federal Chancellor's Office (1989–1993)
  • Directorship post in the EFTA Surveillance Authority in Brussels (1993–1994)
  • Vice-President of the University of Krems (1995–1996)
  • Federal Chairman of the Young Generation in the SPÖ (1984–1987)
  • Member of the Land party committee of the SPÖ in Upper Austria (since 2004)
  • Member of the European Parliament (1996–2007, 2008- )
  • H. norary medal of the International Mauthausen Committee, National Order of the Republic of Lithuania
  • Minister of Justice (2007–2008)

 

source

29 September 2012

updated: 2013-11-21

ElectionsMeter is not responsible for the content of the text. Please refer always to the author. Every text published on ElectionsMeter should include original name of the author and reference to the original source. Users are obliged to follow notice of copyright infringement. Please read carefully policy of the site.

If the text contains an error, incorrect information, you want to fix it, or even you would like to mange fully the content of the profile, please contact us. contact us..


 
maria berger eugh, berger eugh, BERGER, Maria and more...
load menu