Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte

> Germany > Organisation > Internationale Gesellschaft für Menschenrechte
Internationale Gesellschaft für Menschenrechte is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
 
photo  IGFM

IGFM

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) - eine Menschenrechtsorganisation. / International Society for Human Rights (ISHR) - non-profit human rights organization.
 NO! IGFM

NO! IGFM

Klicken Sie, falls Sie IGFM nicht unterstützen. Warum? / Click, if you do not support ISHR. Why?

Online election results for "IGFM" in graph.

graph
Graph online : Internationale Gesellschaft für Menschenrechte
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) ist eine Menschenrechtsorganisation. Grundlage der Arbeit der Nichtregierungsorganisation sind die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und andere Menschenrechtsdokumente, wie beispielsweise die Europäische Menschenrechtskonvention und die Schlussakte von Helsinki. Ihre Wurzeln gehen auf ein starkes Engagement gegen Menschenrechtsverletzungen im damaligen sowjetischen Machtbereich zurück. Insbesondere nach dem Ende des kalten Krieges 1989 war sie tiefgreifenden Veränderungen unterworfen und dehnte ihren Arbeitsbereich deutlich aus. Die IGFM ist unter anderem Mitglied beim Forum Menschenrechte und in der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG e. V.). Sie unterstützt ...
for33against   Bestimmt unterstütze ich. Internationale Gesellschaft für Menschenrechte ist eine gute Organisation. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum sie gut sind, würde ich es hier schreiben), positive
for33against   Grundsätzlich NEIN. IGFM ist keine gute Wahl. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum sie schlimm sind, würde ich es hier schreiben), negative
Current preference ratio
for IGFM

Iran: Auf Menschenrechten beharren


Die Rechte religiöser Minderheiten im Iran dürfen nicht auf dem Altar der Atompolitik geopfert werden. Das forderte der Vorstandssprecher der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), Martin Lessenthin. Lessenthin befürchtet, dass der Westen über Menschenrechtsverletzungen hinwegsehen könnte, wenn sich die Islamische Republik bei der Kontrolle ihrer Atomforschung verhandlungsbereit zeige. Die IGFM erwarte von der EU und auch von Deutschland, nachdrücklich auf der Einhaltung internationaler Menschenrechtsabkommen zu bestehen. So habe der Iran ...


Kuba: Menschenrechtsgruppen werden drangsaliert


Vor dem für März geplanten Papstbesuch in Kuba werden die Machthaber offenbar nervös. Die Drangsalierung von Mitgliedern der kubanischen Bürgerrechtsbewegung sei in den vergangenen Monaten „eskaliert“, berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). In Kuba werden die Mitglieder der Gefangenenhilfsorganisation „Damen in Weiss“ und anderer Menschenrechts- und Oppositionsgruppen zunehmend unter Druck gesetzt. Es gab auch zahlreiche Verhaftungen. So wurden in Santiago de Cuba mehrere Frauen, die sich bei den „Damen in ...


Gründungsvater der IGFM verstorben


Iwan Iwanowitsch Agrusow, Gründer der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), ist in der Nacht zum 1. Februar 2012 im Alter von 87 Jahren verstorben. Agrusow wirkte von 1972 bis 1995 als Geschäftsführender Vorsitzender der in Frankfurt am Main ansässigen Menschenrechtsgesellschaft. 1995 musste er sich aus gesundheitlichen Gründen aus der aktiven Menschenrechtsarbeit zurückziehen. Tausende Mitglieder trauern weltweit in 38 Sektionen und nationalen Gruppen der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte um Iwan I. Agrusow, der sein ...


[TOP 4]

> Internationale Gesellschaft für Menschenrechte > News

Wichtige Termine und LINKs – Bitte vormerken
Berlin, 29.11.2011/cw – Axel Glesel – ein Kind des Gulag. Ein weiterer erschütternder Bericht über Familientragödien durch den Kommunismus: http://www.berliner-zeitung.de/gesellschaft/zeitgeschichte-lebenslaenglich,10808022,11232350.html Eine Sendung zum Thema: „Im Schatten des Gulag“, RBB  –  Donnerstag, den 01.12.11 , 22:45h _______________________________________________________________________ Bitte vormerken: Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) informiert: Mahnwache gegen das Todesurteil für den iranischen Pastor Youcef Nadarkhani [...]
IGFM: 20. Todestag des Staatsgründers Kim Il-sung im Zeichen der Isolation Frank...
IGFM: 20. Todestag des Staatsgründers Kim Il-sung im Zeichen der Isolation Frankfurt am Main (8. Juli 2014) – Heute vor zwanzig Jahren verstarb Kim Il-sung, der in Nordkorea gottähnlich verehrte Gründer der „Demokratischen Volksrepublik Korea“. Die nordkoreanischen Behörden haben zu seinem Gedenken eine zehntägige Trauer angeordnet. Gleichzeitig ergreift das Regime neue Überwachungsmaßnahmen gegen die Bevölkerung, wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet. Im Ausland tätige nordkoreanische Funktionäre dürfen nicht mehr per Mail kommunizieren, Handygespräche werden weiter eingeschränkt. Der Gebrauch von in Nordkorea illegalen chinesischen Mobiltelefonen, die es ermöglichen, ins Ausland zu telefonieren, soll durch Störsender verhindert werden. Nordkorea: Zehn Trauertage und neue Überwachungsmaßnahmenwww.igfm.deFrankfurt am Main (8. Juli 2014) – Heute vor zwanzig Jahren verstarb Kim Il-sung, der in Nordkorea gottähnlich verehrte Gr
Schule statt Kinderarbeit Villingen-Schwenningen. Die Arbeitsgruppe VS der Inter...
Schule statt Kinderarbeit Villingen-Schwenningen. Die Arbeitsgruppe VS der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und der Verein Pakistanhilfe VS laden zu einem Vortrag über das Projekt Schule statt Kinderarbeit für Samstag, 12. Juli, 19 Uhr, ins Pfarrzentrum Heilig Kreuz, Hochstraße 34 in Villingen, ein. Referent ist der Initiator des Projekts in Faisalabad, der katholische Pfarrer und Menschenrechtler Nisar Barkat.Villingen-Schwenningen: Schule statt Kinderarbeit - Schwarzwälder Botewww.schwarzwaelder-bote.dePakistanischer Pfarrer zu Gast in Villingen
Marburg: IGFM-Infostand Nordkorea 11. Juli Beim Marburger Stadtfest wird die IGF...
Marburg: IGFM-Infostand Nordkorea 11. Juli Beim Marburger Stadtfest wird die IGFM auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen. Der Auftakt des Einsatzes bildet der Infostand für Menschenrechte in Nordkorea. Nordkorea ist eines der i soliertesten und repressivsten Länder der Welt. Die Politik der Kim-Dynastie hat das Land in erdrückende Armut gestürzt. IGFM-Infostand beim Marburger Stadtfest vom 11. bis 13. Juli 2014www.igfm.de3-Tage Marburg sind auch 3 Tage IGFM. Und so wird die IGFM auch dieses Jahr wieder im Rahmen des Stadtfestes mit einem Infostand auf Menschenrechtsverletzungen weltweit aufmerksam machen.



 
menschenrechte beispiele, marketing und menschenrechte and more...
load menu