Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Heiner Studer

> Switzerland > Politicians > Evangelische Volkspartei der Schweiz > Heiner Studer
Heiner Studer is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
EVP
 
photo Heiner Studer

Heiner Studer - for

Ein Schweizer Politiker der EVP. | A Swiss politician.
 NO! Heiner Studer

Heiner Studer - against

Klicken Sie, falls Sie Heiner Studer nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Heiner Studer. Say why.

Online election results for "Heiner Studer" in graph.

graph
Graph online : Heiner Studer
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Heiner Studer (* 16. Mai 1949 in Baden, Kanton Aargau) ist ein Schweizer Politiker (EVP). Leben Heiner Studer wuchs in Wettingen auf, machte 1969 die Handelsmaturität und begann seine berufliche Laufbahn in einem politischen Umfeld: 1970 wurde er Zentralsekretär der EVP, 1976 Zentralsekretär des Schweizerischen Verbandes evangelischer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. 1984 wurde er Sekretär des Blauen Kreuzes der deutschen Schweiz und 1984 bis 2001 dessen Zentralsekretär und Geschäftsführer. Gleichzeitig hatte er immer auch politische Ämter inne: Von 1973 bis 1998 gehörte er dem Grossen Rat des Kantons Aargau (Legislative) an, wo er 1997 mit 48 Jahren der jüngste Alterspräsident (Dienstälteste) in der ...
for33against   Meiner Meinung nach Heiner Studer ist ziemlich guter Politiker. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum dieser Politiker gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
for33against   Ich bin nicht einverstanden. Heiner Studer ist schlechte Wahl. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum dieser Politiker nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
Current preference ratio
for Heiner Studer

Interpellation gegen Christenverfolgung


Weltweit sind rund 75 Prozent aller aus religiösen Gründen verfolgten Menschen Christen. Mit einer Interpellation macht Nationalrätin Marianne Streiff (EVP) im Schweizer Parlament auf diese unerträgliche Situation aufmerksam. Sie will dem Grundrecht auf Religionsfreiheit Nachachtung verschaffen. Die Interpellation von Marianne Streiff erfolgt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für Religionsfreiheit der Schweizerischen Evangelischen Allianz. Damit soll auf das gravierende Problem der Christenverfolgung weltweit aufmerksam gemacht und dem Grundrecht auf ...


Kommentar von Hainer Studer: Mehr Steuergerechtigkeit


In den vergangenen Wochen hat die Frage nach der Zukunft des Bankgeheimnisses vieles überschattet. Bankdaten ehrlicher Kundinnen und Kunden gehören nicht in unberechtigte Hände. Fachleute geben jedoch unumwunden zu, dass ein wesentlicher Teil der ausländischen Gelder, welche auf Schweizer Bankkonten liegen, in den Herkunftsländern den Steuern entzogen werden.Zudem gab und gibt es Fluchtgelder in unserem Land. Darf unser Land auf diese Weise einen Teil seines Reichtums erzeugen? Da bin ich aus Überzeugung anderer Meinung.Der Basler Geschichtsprofessor Hermann ...


Zürich stärkt in Bundesbern die Kampfhunde-Gegner


bazonline.ch Von Christina Leutwyler. Aktualisiert am 01.12.2008 Das Zürcher Kampfhundeverbot ermutigt die Verfechter strikterer Bundesregeln. Sie hoffen jetzt, in der zuständigen Kommission eine Mehrheit zu finden. Die Zürcher CVP-Nationalrätin Kathy Riklin hat es schon immer gewusst: «Das Volk will ein Kampfhundeverbot.» Nach Genf ist Zürich dieses Jahr bereits der zweite Kanton, in dem sich über 60 Prozent der Stimmenden für ein Verbot ausgesprochen haben. Im Wallis sind 12 Rassen seit Anfang 2006 nicht mehr zugelassen, und Freiburg hat ...


[TOP 4]

> Heiner Studer > News

Starke Argumente für Abstimmungen und Wahlen
Am 14. März sind EVP-Engagierte aus der ganzen Schweiz im Bundeshaus zum diesjährigen Kadertag der EVP zusammengekommen. Ein spannender Tag mit Themen wie Präimplanta- tionsdiagnostik (PID), Erbschaftssteuerreform und Wahlstrategie rüstete sie aus für die anstehenden Abstimmungs- und Wahlkampagnen.
Untolerierbar: Initiative schwächt Menschenrechte und schädigt den Standort Schweiz
Die Menschenrechte schützen jeden Einzelnen von uns gegen staatliche Willkür. Sie sind das Fundament der Demokratie, der Sicherheit und der Freiheit in der Schweiz. Diese Rechte, die jedem Menschen zustehen, will die SVP mit ihrer heute angekündigten Initiative Landes-vor Völkerrecht, die in Tat und Wahrheit eine Anti-Menschenrechts-Initiative ist, schwächen und beschneiden. FDP, SP, CVP, Grüne, glp, BDP und EVP lehnen diesen Frontalangriff auf unsere Demokratie, unseren Standort, und unsere Werte ab und werden diese unschweizerische Initiative mit aller Kraft bekämpfen.
Intolérable pour les droits humains et incompatible avec l’Etat de droit
Les droits humains protègent chaque individu contre l’arbitraire étatique. Ils sont un des fondements de la démocratie, de la sécurité et de la liberté en Suisse. Avec son initiative contre les droits humains, l’UDC entend affaiblir et limiter les droits de tout un chacun. PLR, PS, PDC, Verts, PVL, PBD et PEV rejettent avec force cette attaque frontale contre notre démocratie et notre Etat de droit et combattront avec conviction cette initiative contraire aux valeurs suisses.
Diskussionspodium mit Marianne Streiff: Menschenwürde - Politischer Kampfbegriff oder ethisches Kriterium?
Hilft der Begriff Menschenwürde, wenn es darum geht, Entscheidungen in der Fortpflanzungsmedizin zu treffen? Marianne Streiff diskutiert mit zwei Theologen und einem Ethik-Professor.



 
studer meter, www.facebook.com heiner studer, studer kampfhunde schon von and more...
load menu