Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Christlich Demokratische Union Deutschlands

> Germany > Parties > Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
 
photo  CDU

CDU - for

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands ist eine deutsche Partei. | The Christian Democratic Union of Germany is a political party in Germany.
 NO! CDU

CDU - against

Klicken Sie, falls Sie die CDU nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support the Christian Democratic Union. Say why.

Online election results for "CDU" in graph.

graph
Graph online : Christlich Demokratische Union Deutschlands
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (Kurzbezeichnung: CDU) ist eine deutsche Partei. Sie bezeichnet sich als christlich-soziale, liberale sowie wertkonservative Volkspartei und stellt mit der Bundesvorsitzenden Angela Merkel die geschäftsführende Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Auf europäischer Ebene ist die CDU Mitglied der Europäischen Volkspartei (EVP). Die CDU ist nach Anzahl der Mitglieder die zweitgrößte Partei in Deutschland. Die „Ost-CDU“ ging als ehemalige Blockpartei 1990 in der gesamtdeutschen CDU auf. Mit der bayerischen Schwesterpartei CSU bildet die CDU im Bundestag eine Fraktionsgemeinschaft. Partei­vorsitzende: Angela Merkel (Bundeskanzlerin) General­sekretär: Hermann ...
for0against   Bestimmt unterstütze ich. CDU ist meine Lieblingspartei. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum sie gut sind, würde ich es hier schreiben), positive
for73against   Sie haben ihre Wähler betrogen. Sie lügen und beichten und lügen wieder., kmrd
for19against   Es müßte per Verfassung verboten sein, im Parteinamen das Wort christlich verwenden zu dürfen.So sichert sich diese Partei die gläubigen Schäfchen, welche Glauben dem Wissen vorzie, werklhannes
for15against   CDU-Die Armutspartei!, SEPP
Current preference ratio
for CDU

CDU: Interessen der Bürger missachtet


ENERGIE: Kein Mindestabstand für Windkraftanlagen POTSDAM - Zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen in Brandenburg wird es nach Angaben von Verkehrsminister Reinhold Dellmann (SPD) nun doch keinen rechtlich bindenden Mindestabstand von einem Kilometer geben. Diese Entfernung sei nur eine Empfehlung für die Planung von Bauvorhaben, stellte Dellmann in der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage fest.Die Abstandsregel sei bereits in die Regionalplanung in der Prignitz, in Oberhavel und der Uckermark eingeflossen, teilte der Minister mit. „Auch aus den anderen Regionen ...


Wir in Europa: CDU stellt erste Plakatmotive zur Europawah


Unter dem Motto "Wir in Europa" hat die CDU Deutschlands die ersten Plakate zur Europawahl vorgestellt, die ab dem 27. April in ganz Deutschland hängen werden. Bei der Präsentation erklärte CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla in Berlin: "Wir in Europa - Das ist unsere Kernbotschaft. Uns geht es darum, dass ein starkes Deutschland erfolgreich Politik in und für Europa macht." Gerade in diesen Zeiten zeige sich, wie wichtig ein starkes Europa für ein starkes Deutschland ist. Pofalla: "Wir in Europa - Das ist unsere Kernbotschaft"Die aktuellen Probleme zeigten ...


Merkel’s CDU Plunges in Poll as Germans Slam Crisis Handling


Backing for German Chancellor Angela Merkel’s Christian Democratic Union dropped in a monthly poll for ARD television as Germans lost faith in the government’s ability to manage the economic crisis.Sixty percent of respondents said the stimulus measures approved by Merkel’s government won’t help solve the country’s economic woes, a 9 percentage-point increase from January, ARD said in an e-mailed statement. Fifty-two percent said the government has lost sight of the overall picture in the turmoil.Support for the CDU and its Christian Social Union Bavarian ally ...


[TOP 4]

> Christlich Demokratische Union Deutschlands > News

Tauber: Asylpaket II ist wichtig
"Das Asylpaket II ist wichtig, aber eben nur ein Baustein von vielen. Es gibt nicht den einen Schalter, den man umlegen könnte, und dann ist das Problem gelöst. Die internationale Ebene wird die entscheidende sein. Wir müssen als Europäer gemeinsam die Außengrenzen besser schützen, die Schlepper bekämpfen und mit Hotspots und Kontingenten Flüchtlingen eine legale Möglichkeit geben. Dieser internationale Weg ist mühsam, geht vielen zu langsam, aber es ist der richtige", erklärte Peter Tauber im Interview mit dem "Trierischen Volksfreund".  Das ganze Interview lesen Sie hier. Die Fragen stellte Werner Kolhoff. Frage: Gestern hat das Kabinett das Asylpaket II beschlossen. Wird damit der Flüchtlingsstrom begrenzt werden?
Tauber: EU muss Handlungsfähigkeit beweisen
Im Mittelpunkt der CDU-Präsidiumssitzung stand erneut die Asyl- und Flüchtlingspolitik. Dies erklärte Generalsekretär Peter Tauber am Montag in Berlin. Erfreut zeigte sich Tauber darüber, dass das Asylpaket II nach der Einigung der Parteivorsitzenden in der vergangenen Woche nun am Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden soll. Das sei ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen. Weitere internationale Schritte seien die Geberkonferenz für Syrien in London am 4. Februar und der kommende europäische Rat am 18. Februar. „Die EU muss Handlungsfähigkeit beweisen“, forderte der Generalsekretär. Integration der Flüchtlinge mit Bleibeperspektive Die CDU unterstützt Pläne von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, Leistungen für Flüchtlinge zu kürzen, wenn sie sich nicht integrieren lassen wollen. Die CDU habe solche Forderungen schon vor Wochen gestellt, betonte Tauber. „Dass die Arbeitsministerin als Sozialdemokratin nun auch darüber nachde
Asyl- und Flüchtlingspolitik
Antworten auf Ihre Fragen: Was wir erreicht haben. Was wir vorhaben. Deutschland und Europa sehen sich der größten Zahl von Flüchtlingen seit Ende des Zweiten Weltkriegs gegenüber. Das Ausmaß und die Geschwindigkeit der Flüchtlingsbewegung stellen unser Land auf allen Ebenen – in den Kommunen, in den Ländern und im Bund – vor eine der größten Herausforderungen überhaupt.
Flüchtlingen in der Heimatregion eine Perspektive geben
Doppel-Interview mit Peter Altmaier und Rudolf Seiters im Debattenmagazin „CIVIS mit Sonde“ Vor uns liegt ein ganzes „Jahrzehnt der Integration“, sind Peter Altmaier und Rudolf Seiters überzeugt. Im Interview mit dem Debattenmagazin „Civis mit Sonde“ sprachen Kanzleramtsminister Peter Altmaier, in dieser Funktion auch Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, und Rudolf Seiters, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und ehemaliger Kanzleramtsminister (1989-91) über deutsche und europäische Flüchtlingspolitik.



 
, marketing christlich demokratische union director and more...
load menu