Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Beliebtheit des Österreichs

> Austria > Events > Beliebtheit des Österreichs
Beliebtheit des Österreichs is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
positiv
 
negativ
photo Österreich - gefällt mir

Österreich - gefällt mir

Klicken Sie, falls Sie Österreich mögen. Sagen Sie warum! / Klick if you like this country: Austria. Say why!
Österreich - gefällt mir nicht

Österreich - gefällt mir nicht

Klicken Sie, wenn Sie Österreich nicht mögen. Erklären Sie, warum nicht! / Click, if you do not like this country: Austria. Explain why NOT!

Online election results for "Österreich - gefällt mir" in graph.

graph
Graph online : Beliebtheit des Österreichs
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER:Österreich ist ein demokratischer Bundesstaat in Mitteleuropa. Durch seine Verfassung aus dem Jahr 1920 und 1929 ist der Staat als semipräsidiale parlamentarische Republik eingerichtet. Österreich besteht seit 1922 aus den neun Ländern Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien, das gleichzeitig Bundeshauptstadt ist. Seit 1995 ist Österreich Mitglied der Europäischen Union. Mit seinen 8,4 Millionen Einwohnern liegt der Staat zwischen Rhein und Bodensee im Westen sowie der pannonischen Tiefebene im Osten und zwischen böhmischer Masse und Thaya im Norden sowie Karawanken und steirischem Hügelland im Süden. Mehr als 62 Prozent des Staatsgebietes sind von den Alpen ...
for4against   Auch Österreich gefällt mir sehr viel. Ich habe Österreich zwar einigemal privatlich besucht. Ich mag vor allem die österreichischen Alpen., pibi
for0against   Das ursprungsland der Rechtsradikalen., SEPP
Current preference ratio
for Österreich - gefällt mir

Deutsche Studenten stürmen Österreichs Unis


Keine Studiengebühren - wenn das nichts ist: Schulabgänger aus der Bundesrepublik fliehen nach Österreich. Zum neuen Semester klagen die Hochschulen des Alpenlandes über einen wahren Run. Der Ruf nach Ausgleichszahlungen wird laut. Österreichs Hochschulen sind bei deutschen Studenten sehr beliebt - seit dem Wegfall von Studiengebühren im vergangenen Jahr noch mehr. Der Anteil an deutschen Studenten sei österreichweit von 2,6 Prozent im Jahr 2000 auf 7,3 Prozent im vergangenen Semester gestiegen, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. ...


Österreichs Beliebtheit


Es scheint uns wieder besser zu geraten,nicht nötig ist's die Trübsal zu verlängern:verdorben wurden wir durch Diplomaten,gerettet von den Operettensängern.Mit den zum Führerfach berufnen Fürstenda hatten wahrlich wir zu wenig Glück.Wenn schon vertreten von Hanswürsten,dann, meint die Welt, gleich lieber mit Musik!Selbst keinen Bismarck brauch'mr, fortgeführtwird sein politisch garstig Lied zum Liedel:was Schwert und Feder uns ruiniert,das richtet man sich mit der Fiedel. Karl Kraus, 1925 Resource


[TOP 4]

> Beliebtheit des Österreichs > News

Chaos und große Schäden in Genua nach schweren Unwettern
In der italienischen Stadt sorgen heftige Unwetter für Chaos und Panik. Der Papst kondolierte nach einem ersten Todesfall.
Gesamtschule alleine reicht nicht
Auch im differenzierten Schulsystem sind Verbesserungen möglich.Eine gemeinsame Schule der Zehn- bis 14-Jährigen bietet einen besseren strukturellen Rahmen für gute Schülerleistungen, reicht aber allein nicht aus, um diese auch tatsächlich zu erzielen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw). Gesamtschulländern gelinge es meist auch besser, die Ungleichheit der Schülerleistungen zu reduzieren.Für die am Montag präsentierte, von der Wirtschaftskammer (WKÖ) beauftragte Studie hat Autor Kurt Schmid unter anderem internationale Schülerleistungsstudien wie PISA, PIRLS oder TIMSS analysiert und anschließend die Strukturen und Inputfaktoren wie Ausgaben oder Schüler-Lehrer-Relationen miteinander verglichen. Empirisch abgesichert sei jedenfalls, dass eine frühe äußere Differenzierung keine positiven Effekte zeige und dass Gesamtschulsysteme sozioökonomische Benachteiligungen reduzieren, so Schmid.Gute Ansätze"Im differenz
Copa Cagrana wird bis Frühling erneuert
Die derzeit eher desolat erscheinende Wiener Lokalmeile Copa Cagrana erhält ein neues, modernes Antlitz."Wir realisieren ein Pilotprojekt, das zeigen soll, wie schön die Copa Cagrana aussehen kann", erklärte Wiens zuständige Stadträtin Sima am Montag vor Journalisten. Die Bauverhandlung fand bereits statt. Der Neubau soll schon im kommenden Frühling eröffnen. Er wird ein griechisches und ein mexikanisches Lokal beherbergen. Die bestehenden Gebäude der beiden Betriebe müssen dafür weichen. Dass es sich bei ihnen um Lokale handelt, die über einen direkten Pachtvertrag mit der Stadt verfügen, macht das Vorhaben überhaupt erst möglich.Denn der Rest des an der Neuen Donau gelegenen Unterhaltungs-Konglomerats wird von Generalpächter Norbert Weber genutzt. Der liegt mit der Stadt seit Jahren im Clinch. Zwar läuft gegen ihn eine vom Rathaus angestrengte Räumungsklage, über diese wurde bis dato aber nicht entschieden. Das Verfahren wurde im Juni geschlossen, die Stadt wartet s
Sonntagsfrage - Umfrage: ÖVP holt unter Mitterlehner leicht auf, FPÖ bleibt auf Platz eins
Die Freiheitlichen wären bei raschen Neuwahlen wahrscheinlich die stärkste Partei - aber in der aktuellen Market-Umfrage für den STANDARD hat die ÖVP fast zur SPÖ aufgeschlossen



 
gefällt mir auf österreichisch, was gefällt mir nicht an österreich, was gefällt mir in österreich, gefällt mir auf österreich, beliebtheit studenten, was gefällt mir an österreich, was gefällt mir an österreich, österreichisch gefällt mir, gefällt mir auf österreichisch, Was gefällt mir an Österreich, wer gefällt mir in österreich, gefällt mir österreich, österreichisches gefällt mir, was gefaellt mir in oesterreich, gefäält mit kaufen österreich, was gefällt mir in österreich, gefällt mir österreich, population österreich, gefällt mir handschuh in österreich kaufen, warum gefällt mir österreich and more...
load menu