Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Andrea Ypsilanti

> Germany > Politicians > Sozialdemokratische Partei Deutschlands > Andrea Ypsilanti
Andrea Ypsilanti is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
SPD
 
photo Andrea Ypsilanti

Andrea Ypsilanti - for

Eine deutsche Politikerin der SPD. | A German politician.
 NO! Andrea Ypsilanti

Andrea Ypsilanti - against

Klicken Sie, falls Sie Andrea Ypsilanti nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Andrea Ypsilanti. Say why.

Online election results for "Andrea Ypsilanti" in graph.

graph
Graph online : Andrea Ypsilanti
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Andrea Ypsilanti (geb. Dill, * 8. April 1957 in Rüsselsheim) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und war von März 2003 bis Januar 2009 Vorsitzende des hessischen Landesverbandes ihrer Partei sowie von 2007 bis 2009 auch Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag. Politische Karriere Im selben Jahr, in dem Ypsilanti ihr Studium begann, trat sie in die SPD ein und wurde rasch Mitglied des Juso-Bezirksvorstandes sowie des Landesvorstandes. Sie amtierte von 1991 bis 1993 als Vorsitzende der hessischen Jusos, ehe sie 1994 für Ministerpräsident Hans Eichel als Referatsleiterin in der Staatskanzlei tätig wurde. Im März 2003 wurde sie zur Vorsitzenden des hessischen SPD-Landesverbandes gewählt. Im November 2005 folgte die Wahl in den ...
for31against   Meiner Meinung nach Andrea Ypsilanti ist ziemlich gute Politikerin. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
for33against   Ich bin nicht einverstanden. Andrea Ypsilanti ist schlechte Wahl. Zum Beispiel,weil…(wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
for2against   Nicht mehr so präsent! Stört das viele?, Aralo
Current preference ratio
for Andrea Ypsilanti

Ypsilanti konzentriert sich auf programmatische Maulwurfarbe


In dem von ihr mitgegründeten "Institut Solidarische Moderne" arbeitet die einstige Frontfrau der Hessen-SPD, Andrea Ypsilanti, mit führenden Linken und Grünen seit Anfang 2010 am großen Wurf linker Politikkonzepte. Im Roten Club wird sich getroffen und debattiert. Etwa fünfzig Besucher finden sich am frühen Abend im alternativen Gallus Theater im alten Fabrikgebäude der Frankfurter Adlerwerke ein, mit rotem PVC-Boden wie geschaffen als "Roter Club". Doch das von Andrea Ypsilanti im vergangenen Jahr gegründete Gesprächsforum ist ein mobiles - ...


Ypsilanti drängt ins SPD-Präsidium


Die ehemalige hessische SPD-Vorsitzende Andrea Ypsilanti will wieder in die Führungsriege ihrer Partei aufsteigen. Sie würde gern ins Präsidium, soll sie Parteigenossen anvertraut haben.Hamburg - Vor knapp einem Jahr wollte sich Andrea Ypsilanti in Hessen zur Ministerpräsidentin wählen lassen. Doch der Versuch, mit einer von der Linken tolerierten rot-grünen Minderheitsregierung an die Macht zu gelangen, scheiterte. Ypsilanti trat als Landes- und Fraktionsvorsitzende zurück, ihren politischen Ehrgeiz jedoch begrub sie damit nicht. Laut Informationen des ...


Hessen-SPD will Andrea Ypsilanti zurückhaben


Gibt es für Andrea Ypsilanti ein Comeback in der Hessen-SPD? Die Politikerin hatte nach der gescheiterten Regierungsbildung und einem miesen Ergebnis bei den vorgezogenen Landtagswahlen ihre Ämter niedergelegt. Doch jetzt fordern einige SPD-Mitglieder ihre Rückkehr. Die Parteispitze ist skeptisch. Nach dem Debakel der Sozialdemokraten bei der Bundestagswahl gibt es in der Hessen-SPD Rufe nach einer größeren Rolle für die frühere Landesvorsitzende Andrea Ypsilanti. Die neue Parteispitze um den Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel ...


[TOP 4]

> Andrea Ypsilanti > News

Unterstützung der Erklärung des Bundestagsabgeordneten Marco Bülow zu seiner Ablehnung des Gesetzes zur EEG-Reform
Andrea Ypsilanti teilt die von Marco Bülow formulierte Kritik an der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Der SPD-Bundestagsabgeordnete hat eine Erklärung zu seiner Ablehnung des Gesetzes zur EEG-Reform bei dessen abschließender Abstimmung im Bundestag in der vergangenen Woche veröffentlicht. Darin erläuert Marco Bülow, warum die Novellierung in dieser Form seiner Ansicht nach einen "Einstieg in den Ausstieg" aus dem Ausbau der Erneuerbaren Energien darstellt und wie durch die Reform "bewusst viele Errungenschaften der bisherigen Energiewende zunichte gemacht" werden:
CDU und Grüne lassen Wanderarbeiter im Stich
Vor zwei Wochen hatte Andrea Ypsilanti rumänische Bauarbeiter, die aufgrund ausbleibender Lohnzahlungen in den Hungerstreik getreten waren, in den Landtag eingeladen, wo sie ihre Situation darlegten. Ausbeutungen dieser Art sind auf deutschen Baustellen leider kein Einzelfall. Einen Antrag der SPD-Fraktion zum Schutz europäischer Wanderarbeiter, lehnte die schwarz-grünhe Landesregierung ab.
Abendveranstaltung zur Energiepolitik mit den SPD Ortsvereinen im Frankfurter Osten
Am 22. Juli wurde in der Schäfflestraße im Erich-Mühsam-Heim von der SPD des Frankfurter Ostens zu der Veranstaltung „Strom für die Zukunft“ geladen. Diese begann mit der Filmvorführung „Die 4. Revolution“ von Carl A. Fechner und schloss mit der anschließenden Diskussion über Erneuerbare Energien in Deutschland und Hessen der anwesenden Interessenten und den beiden Landtagsabgeordneten Timon Gremmels und Andrea Ypsilanti.
Initiative für mehr Kirchenasyle in Hessen
Wegen meiner Tätigkeit im Petitionsausschuss und in der Härtefallkommission des Landes Hessen setze ich mich seit Anfang des Jahres anhand von konkreten Einzelfällen verstärkt mit den Auswirkungen der europäischen und deutschen Flüchtlingspolitik auseinander. Nun bin auf der Seite von Pro Asyl auf eine [url id='766369' target='_blank']Meldung über eine Initiative für mehr Kirchenasyle in Hessen[/url] gestoßen. Diesen Aufruf möchte ich gern weiterverbreiten – denn ein politischer Richtungswechsel in der Flüchtlingspolitik, der solche Initiativen überflüssig machen würde, scheint ja leider noch weit entfernt. Auch in meinem Wahlkreis bietet aktuell eine Gemeinde ein Kirchenasyl: Im Frühjahr hat die Gemeinde Am Bügel in Frankfurt Bonames einen jungen Mann aus Eritrea bei sich aufgenommen, der von Abschiebung bedroht ist - er und der Pfarrer kommen in einem kurzen Film zu Wort, mit dem die Initiativ



 
„Roten Club“ ypsilanti, ypsilanti, ypsilanti lebenslauf, andrea ypsilanti pics and more...
load menu