Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
left right close

Alev Korun

> Austria > Politicians > Die Grünen - Die grüne Alternative > Alev Korun
Alev Korun is ready for your opinion, support and vote. Vote online NOW!
GRÜNE
 
photo Alev Korun

Alev Korun - for

Eine österreichische Politikerin der Grünen. | An Austrian Green politician of Turkish origin.
 NO! Alev Korun

Alev Korun - against

Klicken Sie, falls Sie Alev Korun nicht unterstützen. Sagen Sie warum. | Click, if you do not support Alev Korun. Say why.

Online election results for "Alev Korun" in graph.

graph
Graph online : Alev Korun
Full functionality only if Javascript and Flash is enabled
GER: Alev Korun (* 27. September 1969 in Ankara) ist eine österreichische Politikerin (Grüne). Sie war seit dem 18. November 2005 Abgeordnete zum Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderats und ist seit 28. Oktober 2008 Abgeordnete zum Österreichischen Nationalrat. Politische Karriere Alev Korun war zwischen 2001 und 2005 Bezirksrätin der Grünen im Wiener Bezirk Landstraße. Bis 2003 führte sie den Grünen Klub im Bezirk zudem als Klubobfrau. Korun hatte 2001 bis 2005 die Funktion eines Landesvorstandsmitglieds der Wiener Grünen inne und war 2002 bis 2005 stellvertretende Landessprecherin der Wiener Grünen. Im November 2005 zog sie als Abgeordnete in den Wiener Landtag und Gemeinderat ein. Sie ist Integrations- und ...
for0against   Meiner Meinung nach Alev Korun ist ziemlich gute Politikerin. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin so gut ist, würde ich es hier schreiben), positive
for115against   Ich bin nicht einverstanden. Alev Korun ist schlechte Wahl. Zum Beispiel, weil … (wenn ich schreiben wollte, warum diese Politikerin nicht gut ist, würde ich es hier schreiben), negative
for61against   Liebe Grüne Frau Korun, Migranten sind die Ursache der Probleme. Warum sollen die Steuerzahler dafür zahlen???, kommin
Current preference ratio
for Alev Korun

Unreflektiert, Engstirnig, Indoktriniert


Alev Korun ist eine indoktrinierte Linke, die sich auf ihre unreflektierte Haltung zur Zuwanderungspolitik versteift. Man kann ihr zwar ihr beherztes Engagement gegen Rassissmus und Fremdenhass zugute halten, dies wird jedoch durch die Tatsache relativiert, dass sie dem politischen Islam eine Bühne bietet, wie auch ihr Parteikollege Efgani Dönmez richtigerweise angemerkt hat. Zugleich scheint ihre Politik von persönlichen Animositäten (besonders gegenüber Maria Fekter) getrieben zu schein, was sie immer wieder zu seichter Polemik gegenüber ihren politischen ...


Alev Korun: Grüne unterstützen AsylwerberInnen


Alev Korun: Hundstorfer verhindert dass AsylwerberInnen sich selbst erhalten Utl.: Grüne unterstützen Forderung nach Arbeitsmarktzugang für AsylwerberInnen Wien (OTS) - Die Grünen begrüßen das vom Juristentag erstellte Gutachten, wonach der derzeit bei AsylwerberInnen beschränkte Zugang zum Arbeitsmarkt überdacht werden soll. "Das ist vernünftig und wird von den Grünen schon lange gefordert. Es würde AsylwerberInnen selbsterhaltungsfähig machen und darüber hinaus die Kosten für die Grundversorgung senken. Selbst die ...


Grüne Alev Korun: „Migranten nicht als Problem betrachten“


Grüne kritisieren fehlende Mittel für Integration. So sind für das gesamte Asyl- und Fremdenwesen im Jahr 2010 nur noch 168 Millionen Euro vorgesehen. 2008 waren es noch 180 Millionen. Wien. Die grüne Migrationssprecherin Alev Korun ist unzufrieden mit dem Budget: „Die Innenministerin spricht dauernd darüber, wie wichtig Integration ist. Gleichzeitig werden die Mittel für diesen Bereich gekürzt“, so die Abgeordnete zur „Presse“. Konkret heißt das: Der Nationale Aktionsplan für Integration – wichtigstes Instrument ...


[TOP 4]

> Alev Korun > News

Rot-schwarz-grünes Abgeordnetenquartett aus dem islamischen Kulturkreis
Tags  Asdin El Habbassi, Nurten Yilmaz, ÖVP, SPÖ, Aygül Berivan Aslan, Alev Korun, Die Grünen, Zuwanderung, Islam Dass SPÖ, ÖVP und Grüne Österreich als Einwanderungsland definieren und das hohe Lied der multikulturellen Gesellschaft singen, ist längst Allgemeingut. Nun wird diese politische Funktion gleich durch insgesamt vier Abgeordnete mit „Migrationshintergrund“ im Hohen Haus sichtbar. Das rot-schwarz-grüne Quartett stammt ausnahmslos aus dem islamischen Kulturkreis. Neben der bereits für die Grünen seit 2008 im Nationalrat sitzenden Türkin Alev Korun zieht für ihre Fraktion noch die Kurdin Aygül Berivan Aslan ins Parlament ein. Die SPÖ schickt die bisherige SPÖ-Landtagsabgeordnete aus Wien, Nurten Yilmaz, ebenfalls eine Türkin, in den Nationalrat. Dazu kommt für die ÖVP Asdin El Habbassi,
AMS kontert Kurz: Für Flüchtlinge nicht zuständig
Tags  AMS, Sebastian Kurz, Integrationsministerium, ÖVP, Grüne, Alev Korun, Deutschkurse, Ö1-Morgenjournal, Kurier, Zuwanderung, Asyl, Syrien, Irak, Österreich Sebastian Kurz Foto: jvpwien / flickr.com (CC BY-ND 2.0)Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP), der sich mit seinem unsäglichen Satz "Der durchschnittliche Zuwanderer von heute ist gebildeter als der durchschnittliche Österreicher" keine Freunde im Heimatland gemacht hat, polarisiert weiter: Er will das Arbeitsmarktservice (AMS) trotz knappen Budgets zwingen, Asylsuchenden Deutschkurse zu geben. Im Ö1-Morgenjournal kontert das AMS, dass man für Integration nicht zuständig sei. Imagekampagne aus Flüchtlingsbudget Zwischen 300 und 800 Euro kosten die Deutschkurse pro Tei
Grüne wollen Doppelstaatsbürger: Einmal Türke, einmal Österreicher
Tags  Doppelstaatsbürgerschaft, SPD, CDU/CSU, SPÖ, ÖVP, Die Grünen, FPÖ, Alev Korun, Parlament, Werner Neubauer, Südtirol, Türkei, Österreich, Deutschland Die SPD stellte in den Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU folgende Bedingung und setzte sich durch: Sie verlangte eine Lockerung der Regelung für Doppelstaatsbürgerschaften. Diese Forderung der Roten in Deutschland zielte offenbar auf ihre türkische Wählerschicht ab, die zunehmend den Wunsch verspürt, nicht nur deutscher, sondern auch türkischer Staatsbürger zu sein. Nun wollen die Grünen das auch in Österreich durchsetzen. Abgesehen davon, dass dieser Plan eine versteckte Einwanderungsmöglichkeit sein könnte, fahren die Grünen in dieser Sache doppelgleisig. Denn i
FPÖ zu ORF-„Im Zentrum“ nicht eingeladen – Frau Schuster allein gegen Islamisten-Lobby
Tags  FPÖ, HC Strache, Hannelore Schuster, ORF, Sebastian Kurz, Alev Korun, Grüne, ÖVP, Fatih Köse, Recep Tayyip Erdogan, Moschee, Brigittenau, Türkenbelagerung, Islam, Kopftuch, ATIP Diese Einladungspolitik des ORF versteht kein Zwangsgebührenzahler mehr! Ausgerechnet zum Thema „Erdogans Werbetour – Provokation auf Türkisch?“ wurde kein FPÖ-Vertreter in die Sendung „Im Zentrum“ eingeladen, obwohl einzig FPÖ-Chef HC Strache von Anfang an eine klare Linie zum Erdogan-Auftritt in Wien vertreten hat, nämlich, den Besuch Erdogans zu untersagen. So musste eine Bürgerin aus Wien-Brigittenau, die gegen einen Moschee-Bau in ihrer Wohngegend demonstrierte, allein gegen eine Islamisten-Lobby in die



 
load menu