Politicians and Election, Vote in Freedom, Actively Participate in Democracy, Vote for Change, Online referendum
Sozialdemokratische Partei Deutschlands

SPD sieht Gefahr für freies Internet

Sozialdemokratische Partei Deutschlands 40%

button ElectionsMeter.com

Bei der geplanten rechtlichen Regelung zur Sperrung kinderpornografischer Seiten im Internet möchte die SPD verhindern, dass der Zugang zu weiteren Bereichen im Netz gesperrt wird. «Das Internet darf nicht zu einer Blackbox werden», sagte der SPD-Innenpolitiker Klaus-Uwe Benneter der «Berliner Zeitung» (Mittwochausgabe). Er verwies darauf, dass es bereits Forderungen gibt, Internetseiten mit Lotteriespielen oder mit Killerspielen zu sperren. Das dürfe nicht zugelassen werden. Sonst geriete das freie Internet in Gefahr, betonte Benneter vor der ersten Lesung des Gesetzentwurfs an diesem Mittwoch im Bundestag. 

Der SPD-Politiker forderte zudem zusätzliche Sicherungen. «Es muss ausgeschlossen werden, dass Internetnutzer, die nur zufällig auf eine gesperrte Website gelangt sind, unter den Verdacht der Kinderpornografie geraten», sagte Benneter. Grundsätzlich nannte er eine gesetzliche Regelung sinnvoll und notwendig, um den Zugang zu kinderpornografischen Seiten zumindest zu . rschweren. Benneter ging zudem davon aus, dass zu dem Gesetzentwurf eine Sachverständigenanhörung im Bundestag stattfindet.

na/uk, ddp

 

6.5.2009 NEWS ADHOC


martina -
Flag it!no spam

ElectionsMeter is not responsible for the content of the text. Please refer always to the author. Every text published on ElectionsMeter should include original name of the author and reference to the original source. Users are obliged to follow notice of copyright infringement. Please read carefully policy of the site.

 
load menu